So viel Spaß wie bei der Gestaltung des Album-Artworks von "Wozu wir sind" habe ich nur selten bei einem Projekt. Ich konn­­te mich ziem­lich frei aus­to­ben, das habe ich dann mit Pinsel, Acryl­far­be und mei­nen Fingern auch ge­tan. Herausgekommen ist ein sehr or­­ga­­nisch und na­tür­lich an­­mut­­en­des Art­work, das auch gut zum Inhalt und dem Sound der Scheibe passt. Das Ein­scannen der vielen hand­­ge­­mal­ten Ele­­men­te hat zwar irre lange ge­dau­ert, die vielen ver­­schie­­de­nen Tex­­turen tragen aber maß­gebl­ich zum Look bei.

You may also like

Test
2017
Egon
2014
Chris Lass Trio
2015
Back to Top